Sie spielen mit dem Gedanken einen Welpen zu erwerben?
Dann ist diese Seite besonders interessant.

 

Grundsätzliche Überlegungen

Bevor Sie sich einen Welpen ins Haus holen, müssen Sie sich viele Fragen stellen und beantworten.
Ist die Familie (alle Familienmitglieder) mit einem Hund einverstanden?
Bin ich bereit auf die Bedürfnisse eines Hundes einzugehen?
Passt ein Hund überhaupt in mein Leben?
Wer kümmert sich um das Tier, wenn ich ausfalle?
Habe ich Platz für Futterstelle, Schlafplatz, Liegeplätze und Spielsachen?
Kann ich tierärztliche Versorgung sicherstellen?

Ein Hund bedeutet Verpflichtung und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Er ist ein Zuwachs Ihrer Familie und möchte auch als solches behandelt werden.
Ein Hund braucht Bewegung, Auslauf, Futter, Streicheleinheiten und Zuspruch.
Er muss sich mehrmals täglich lösen können, egal bei welchem Wetter, muss gepflegt und regelmäßig geimpft werden und fühlt sich auch mal schlecht.

Aber:
Spaziergänge machen mit Hund viel mehr Spaß. Die Fütterungszeiten sind für Mensch und Hund ein Erlebnis. Spiele mit ihrem Liebling machen riesige Freude und Kuscheleinheiten sind für Mensch und Hund gleichermaßen höchst angenehm.
Ein Hund braucht Sie und Ihre Gesellschaft, ist Ihr Freund, Zuhörer und Tröster.

Wenn Sie nach dieser Einleitung noch größere Lust auf ein Leben mit Hund haben, alle Fragen ausführlich beantworten konnten und bereit sind in vollem Umfang auch in schlechten Zeiten für Ihr Tier da zu sein, ist ein wichtiger Schritt zum Hundebesitzer getan.

 

Kosten

Ein Hund kostet natürlich auch etwas.
Da sind zunächst die einmaligen Anschaffungskosten für das Tier und dessen Ausstattung. Sie brauchen Näpfchen, Schlaf- und Liegeplätze, Kuscheldecken, Transportbox, Halsband/Geschirr und Leine, Kotbeutel, Spielsachen, Kauartikel, Handtücher, mildes Shampoo, Bürsten und Kämme, kleine Schere, Reinigungstücher und Leckerchen.

Neben den einmaligen Anschaffungskosten fallen Hundesteuern an. Diese betragen je nach Gemeinde zwischen 20 und 180 Euro pro Jahr. Fragen Sie bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung.
Daneben müssen Sie Versicherungsbeiträge für eine Hundehaftpflicht einkalkulieren. Auch diese Beiträge variieren je nach Versicherung, Versicherungsumfang und Selbstbeteiligung zwischen 65 und 240 Euro pro Jahr.

Natürlich benötigen Sie Futter. Ein Bolonka Zwetna belastet ihr monatliches Budget mit ca. 30 Euro.
Für jährliche Impfungen, Wurm- und Ungezieferkuren sollten sie nochmals rund 100 Euro im Jahr veranschlagen.

 

Unsere Welpen und ihr neues Zuhause

Wir betreiben eine kleine Hobbyzucht für Bolonka Zwetna.
Unsere Welpen wachsen in der Familie auf und erleben so von Geburt an den familiären Alltag und Ablauf.
Sie werden von uns bestmöglich sozialisiert und mit größter Liebe aufgezogen.
Die kleinen Hündchen sind gechipt, geimpft, mehrfach entwurmt und tierärztlich gründlich untersucht. Sie erhalten für Ihr neues Zuhause ein Welpenspielzeug und eine Kuscheldecke.
Unsere Welpenkäufer bekommen neben ihrem Hündchen, den EU-Pass, eine Ahnentafel und Gesundheitsbescheinigungen auf den Weg.
Die Welpen verlassen erst nach der 9. Lebenswoche und in absolut gesundem Zustand ihre Welpenstube.

Im Gegenzug erwarten wir, dass unsere Kleinen in ein genauso liebevolles Zuhause kommen, wie sie es von Geburt an gewohnt sind. Wir wünschen uns, auch nach Abgabe unserer Welpen mit den neuen Besitzern in Kontakt zu bleiben und werden immer für Fragen zur Verfügung stehen.